Aus der Kategorie Kulinarik

19|Dez Schlemmen gehört in der Weihnachtszeit dazu!

Stimmt! So viele Köstlichkeiten wie zu Weihnachten aufgetischt werden, gibt es das ganze Jahr nicht. Viele Stunden werden daheim in der Küche verbracht um seine Liebsten kulinarisch zu verwöhnen. 

Gerade deshalb möchten wir für unsere „Köche und Köchinnen“ mit zwei einfachen und schnellen Suppen zur Weihnachtszeit, kreiert von Christian Winkler, Chefkoch im Gasthof Auwirt in Aurach, etwas entlasten.  

Einfach und schnell zum Nachkochen, schmeckt hervorragend aufgewärmt und kommt bei spontanen Besuchern mit Sicherheit  gut an.  🙂

LINSENSUPPE für 4 Personen

Zutaten für die Linsensuppe

  • 2 Schalotten
  • etwas Butter
  • 2 EL Balsamico
  • 100 g Belugalinsen
  • S, P, C, etwas Knoblauchöl
  • 1 Thymianzweig, 1 Rosmarienzweig (abgerebelt und fein gehackt)
  • 40 g Karottenwürfel
  • 40 g Selleriewürfel
  • 1 KL Dijonsenf
  • 1 KL Tomatenmark
  • 700 ml Rindssuppe oder Gemüsefond
  • 700 ml Wasser
  • Petersilie, Majoran
  • Kürbiskernpesto (siehe Basics)

Zubereitung

  1. Belugalinsen über Nacht einweichen.
  2. Schalotten, Karotten und Sellerie in Butter angehen lassen.
  3. Abgeseihte Linsen zugeben mit S, P, C, Knoblauchöl, Rosmarien und Thymian würzen.
  4. Senf und Tomatenmark einrühren.
  5. Rindssuppe und Wasser angießen und die Linsen weich köcheln lassen. (ca. 15 min.)
  6. Mit Balsamico abschmecken.
  7. Die hälfte der Linsensuppe fein mixen. Die andere hälfte als Einlage zur Suppe zufügen.
  8. Auf vorgewärmte Teller anrichten und mit etwas Kürbiskernpesto und Kräutern verfeinern.
Linsensuppe nach Rezept von Christian Winkler, Gasthof Auwirt

 

Lieblingsgericht aus der Steiermark

Christian Winkler ist ja ursprünglich ein richtiger „Steirerbua“, deshalb verrät er uns auch das Rezept seiner Lieblingssuppe. Die  „Steirische Rahmsuppe“ wird zu Weihnachten noch mit Frankfurter oder St.Johanner Würstel verfeinert. Am besten noch eine Scheibe Bauernbrot dazu!

Steirische Rahmsuppe mit Kümmel für ca. 8 Portionen

Zutaten für die Steirische Rahmsuppe

  • 2 Stk. Schalotten
  • 300 g speckige Kartoffel in 0,5 x 0,5 cm Würfeln
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Kümmel
  • etwas Knoblauchöl
  • Salz, Pfeffer
  • ¾ l Wasser
  • ¾ l Rindssuppe
  • 300 ml Sahne
  • 300 g Sauerrahm
  • 125 g Butter

Zubereitung

  1. Schalotten klein würfeln. Kartoffeln schälen und 0,5 x 0,5 cm groß würfeln.
  2. Beide Zutaten in Butter anschwitzen.
  3. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und etwas Knoblauchöl würzen.
  4. Mit Wasser und Rindssuppe aufgießen und die Kartoffeln weich kochen.
  5. Durch ein Sieb in einen anderen Topf seihen.
  6. Sahne und Sauerrahm zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Gut mixen und die Butter einmixen.
  8. Die Kartoffelwürfel zugeben.
Steirische Rahmsuppe nach Rezept von Christian Winkler, Gasthof Auwirt

 

Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen! Eine besinnliche Weihnachtszeit inmitten der Liebsten, für 2018 jede Menge Glück, viel Erfolg und vor allem Gesundheit!  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.