Aus der Kategorie Leben in Kitzbühel

02|Apr Ostereierbaum in Kitzbühel

Jedes Jahr ist er eine kuriose Augenweide, der prächtig geschmückte Ostereierbaum im Garten des Hotel Rasmushof. Unter dem Motto “1000 Primeln und ein Baum voller Ostereier” begrüßt  man dort den Frühling in Kitzbühel und feiert Ostern. Wer ihn schmückt und was es mit diesem Brauch auf sich hat, erfahrt ihr hier.

Osterb_in_Kitzbühel

Ostereierbaum in Kitzbühel

Signe Reisch ist die  Wirtin vom Hotel Rasmushof  und erzählt, wie es zu dieser Idee kam. 

1.) Wie und wem ist die Idee zu diesem außergewöhnlichen Osterbaum eingefallen?     

Die Idee hat sich aus dem Himmlischen Advent entwickelt. Anm. d. Redaktion: Der himmlische Advent ist ein Weihnachtsmarkt der jedes Jahr im Garten des Rasmushof stattfindet und die Bäume mit großen, roten Christbaumkugeln geschmückt werden. Mehr dazu hier! 

2.) Wie viele Ostereier hängen jedes Jahr auf dem Baum?   

Das wäre eine Quizfrage…

3.) Wer schmückt den Baum?     

Der Osterhase.

4.) Wie feiern Sie Ostern, Frau Reisch?   

Mit meinen Kindern und Gästen beim Osterbrunch im Rasmushof.

5.) Wann wird der Baum geschmückt, schon für die ganze Fastenzeit, sprich 40 Tage, oder nur während der Karwoche und wie lange bleibt er geschmückt?

Wir begrüßen den Frühling schon Anfang März und lassen dem Baum seinen Schmuck bis eine Woche nach Ostern.

Ostern_Rasmushof
Ostern am Rasmushof

 

2 Kommentare zu “Ostereierbaum in Kitzbühel”

Das ist ja eine süße Idee. Zur Weihnachtszeit haben wir ein Restaurant mit Menüs für die Weihnachtsgans gesucht. Ich habe noch nie so leckere Gans gegessen wie dort. Das Fleisch zart, die Haut knusprig, einfach unglaublich köstlich. Im Sommer nehme ich in den Bergen immer Spätzle mit Käse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.