Aus der Kategorie Leben in Kitzbühel

14|Mai Kitzbühel – ein ganz besonderer „Kraftort“

Manche Orte sind anders. Sie sind voller Kraft und Energie, man fühlt sich plötzlich besser. „Auch hier in Kitzbühel gibt es einige davon,“ sagt Harald Kunstowny der uns ein paar Kraftorte vorstellt. 

 

Harald Kunstowny, Experte für Feng Shui, Geomantie – der Kunst, Lebensräume nach den Bedürfnissen der menschlichen Seele im Einklang mit der Ortskraft zu gestalten, und Geokultur – laut Kunstowny „dem Ansatz, der danach fragt, wie der heutige Mensch im umfassenden Sinne wieder mit der Natur und Erde leben kann.“

Anders ausgedrückt: Der Mann kümmert sich darum, dass Menschen sich an den Orten, an denen sie sich aufhalten, wohl fühlen. Egal ob Arbeitsplatz oder das eigene Heim,  das Hotel oder die Klinik. Dazu bietet er immer wieder Kraftort-Begehungen in seiner Heimatstadt Kitzbühel an.

©Ian Ehm // friendship.is - Harald Kunstowny am Pfarrhügel. Im Hintergrund die Liebfrauen- und die Pfarrkirche.
©Ian Ehm // friendship.is – Harald Kunstowny am Pfarrhügel. Im Hintergrund die Liebfrauen- und die Pfarrkirche.

 

Besondere Kraftorte  

Von diesen besonderen Kraftorten gibt es hier einige, wie uns Harald Kunstowny berichtet. Er reise bereits um den halben Globus, bevor er sich seiner Heimat angenommen hat. Seit über dreißig Jahren befasst er sich mit dem Thema Kraftorte. Seit drei Jahren schreibt er gemeinsam mit seinem Kollegen Jakob Scala an einem Buch, in dem man diese Orte in und um Kitzbühel wird nachlesen können. Zu ihnen gehören zum Beispiel der Pfarrhügel und der Schleierwasserfall.   

©Ian Ehm / friendship.it - Schleierwasserfall
©Ian Ehm / friendship.it – Schleierwasserfall

 

Auf dem Pfarrhügel von Kitzbühel  

Es ist ein warmer Sommertag, der Himmel wolkenlos, die Sonne scheint auf die grüne, saftige Wiese des Pfarrhügels am Stadtrand von Kitzbühel. Im Winter ist hier einiges mehr los, auf dem Urkulthügel, wie Harald Kunstowny ihn nennt: „Hier kommen die Mütter her, um ihren Kindern das Rodeln und Skifahren beizubringen.“ Mit Sicherheit auch eine positive Energie. Früher befand sich hier ein keltischer Kultplatz, ein Zeichen dafür, dass es sich um einen „besonderen Ort“ handelt. Um einen Kraftort zu erkennen, gebe es viele Methoden – „von der radiästhetischen Analyse (Anmerkung: eine Methode zur Messung von Strahlen und Energie über Wasseradern, elektromagnetischen Feldern und mehr) über die Deutung von Wuchsanomalien von Pflanzen und Bäumen bis zur Tiefenwahrnehmung vor Ort“, so der Experte, Harald Kunstowny.

Jedenfalls sei ein geschultes, verfeinertes  Bewusstsein dazu nötig und die Bereitschaft, sich auf den Ort einzulassen. Vom Pfarrhügel aus führt ein schmaler Wiesenweg zur barocken Liebfrauenkirche, „in der über das Altar-Marienbild eine intensive Energie auf den Menschen zustrahlen kann“, wie Kunstowny es beschreibt. In dieser Liebfrauenkirche hängt auch die über 6000 Kilo schwere Kaiserglocke – angeblich die klangstärkste Tirols.

©Kitzbühel Tourismus - Blick auf die Liebfrauen- und Pfarrkirche
©Kitzbühel Tourismus – Blick auf die Liebrauen- und Pfarrkirche

 

Kraftort – unter dem Schleierwasserfall    

Vom Bauernhof Köglern, im Ortsteil Zephirau, geht man durch ein kleines Waldstück und über zwei Brücken um den Schleierfall zu erreichen. Kurz nach der zweiten Brücke, unter der ein idyllischer Waldbach plätschert, wird die Luft plötzlich ganz anders. Etwas kühler, frischer, klarer. Ein paar Meter weiter offenbart sich der Wasserfall. An diesem Sommertag wirkt er besonders mächtig und stark. Das Wasser wirft sich mit voller Wucht lautstark die senkrechte Wand hinab und scheint damit seine Freude zu haben.

„Das Gestein hinter dem Wasserfall ist wie ein alter Eichenparkettboden geschichtet und rund eine halbe Milliarde Jahre alt. Die gespeicherte Energie von Jahrtausenden wird hier erfahrbar“, so schwärmt Harald Kunstowny, der mit seinen geomantischen Gruppen hier auch gerne Körperübungen macht, um sich mit dem Ort zu verbinden und seine Qualität und Atmosphäre noch besser „spürbar werden zu lassen“, wie er es beschreibt.

©Ian Ehm / friendship.is - ganz nah am Kraftplatz - Schleierwasserfall
©Ian Ehm / friendship.is – ganz nah am Kraftplatz – Schleierwasserfall

 

„Kitzbühel hat eine sehr hohe Lebens-Energie“

In Kitzbühel und Umgebung befinden sich noch viele andere Kraftorte. So wie jeder dieser Plätze bestimmte Eigenschaften besitzt, so habe auch Kitzbühel per se einen speziellen Code: „Hier gibt es eine sehr hohe Lebens-Energie, wodurch viele Menschen beruflichen Erfolg haben. Auch Prominente fühlen sich in dieser Atmosphäre wohl“, so Kunstowny.  Wir finden nach wie vor, Kitzbühel ist mit Sicherheit ein wunderbarer Ort zum Leben. Diese  Lebens-Energie ist täglich zu spüren, man muss sie nur zulassen.  

Wir bedanken uns herzlich für die Zeilen und Bilder welche uns von BEST OF THE ALPS zur Verfügung gestellt wurden.  

Dieser Artikel ist ursprünglich in einer längeren Version bei Best of the Alps erschienen.

Text: Martha Miklin // friendship.is
Bilder: Ian Ehm // friendship.is 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.