Aus der Kategorie Leben in Kitzbühel

05|Jun Es grünt so grün am Golfplatz Kitzbühel Schwarzsee

Damit es auch so bleibt und der Rasen nach einer langen Wintersaison auch wieder so wächst, ist viel Pflege und Knowhow von Nöten. Unser Head Greenkeeper, zu Deutsch Fachagrarwirt, Helmut Seitlinger kümmert sich seit vielen Jahren mit seinem Team um das perfekte Grün am Golfplatz Kitzbühel Schwarzsee.

 

Hier macht Rasen mähen Spaß

In den Sommermonaten meist in den frühen Morgenstunden sieht man Helmut beim Rasen mähen. Es soll immer ein perfekter Cut werden. Bei sonnigem Wetter mit Sicherheit wunderschön aber wenn das Wetter mal schlecht ist möchte man nicht mit ihm tauschen oder?

Ein toller Arbeitsplatz bei Sonnenschein

Um ein wenig mehr zum Beruf „Greenkepper“ und seiner Tätigkeit zu erfahren haben wir Helmut ein paar Fragen gestellt. Laut Definition von Wikipedia ist Greenkeeper, eine Fachkraft für die Instandhaltung und Bewirtschaftung von Rasensportplätzen wie z. B. für Fußball, Golf, Hockey und Polo. Allerdings nicht zu verwechseln mit einem Platzwart. 

Nachdem die Golfsaison voll im Gange ist haben wir „Heli“, wie er von seinen Kollegen genannt wird, sehr früh direkt am Golfplatz besucht und ihn befragt.

Der frühe Vogel macht den perfekten Cut.

 

Lieber Heli, seit wann genau bist du am Golfplatz Kitzbühel Schwarzsee für die richtige Pflege zuständig und wie bist du zur Tätigkeit als Greenkeeper gekommen?

Seit 1998, weil ich immer schon gerne in der Natur bin und gerne mit der Natur arbeiten wollte, und nach wie vor will.

Die Pflege eines Golfplatzes ist sehr intensiv was man so weiß, kannst du unseren Lesern ein wenig Auskunft darüber geben? Was ist alles zu tun nach einer Wintersaison?

Das ist jedes Jahr aufs Neue eine große Herausforderung, jeder Winter anders ist und unterschiedlich streng. Der Rasen und speziell die Greens müssen jedes Jahr aufs Neue zum Leben erweckt werden. Eine richtige Herausforderung!

Mit viel Liebe zu seinem Beruf pflegt und hegt Heli seinen Rasen

Kommt man ohne Chemie aus? Oder gibt es hier auch „Hausmittel“ um z.B. Unkraut verschwinden zu lassen?

Wir verzichten so weit wie möglich auf chemische Unterstützung.  Wenn überhaupt, dann nur Mittel die von der Behörde genehmigt sind.

Kannst du uns etwas zur Ausbildung zum Greenkeeper erzählen? Gibt es hier eine spezielle Schule?

Ja gibt es, Dauer mit abgeschlossener staatlicher Prüfung 24 Wochen.

Hier möchte man auch arbeiten!

Wie sieht so ein Tagesablauf von Dir momentan aus? Wie früh startest Du in den Tag?

Mein Arbeitstag beginnt um halb sechs Uhr in der früh. Zuerst die Einteilung des Greenkeeper Teams immer je nach Aufwand,  Arbeit, Witterung und Turnierkalender. Regelmäßige Überprüfung von sämtlichen Technischen Anlagen.

Ist Dein Team auch während der Turniere am Platz unterwegs oder wird ausschließlich in der Früh gearbeitet?

Mein Team ist meist vor dem Turnier und während dem Turnier für   Instandhaltungsarbeiten eingeteilt. Danach sind wir wieder für die  Platzpflege da.

Immer sehr früh unterwegs

Was machst du wenn im Winter der Golfplatz geschlossen ist?

Trotz der Wintermonate müssen die Grünflächen auf Krankheiten kontrolliert werden, wenn nötig auch sofort vom Schnee befreit. Die Wartung der Maschinen, normale Werkstatt Arbeiten sowie Vorbereitungen auf die neue Saison. Es gibt auch im Winter genügend am Golfplatz zu erledigen. 🙂

Wie ich weiß spielst du privat auch Golf. Wie wichtig ist es, andere Golfplätze zu besuchen?

Es ist sehr wichtig. Wenn es die Zeit zulässt um auf der einen Seite nicht Betriebsblind zu werden aber auf der anderen Seite mir neue Ideen zu holen und auch Vergleiche schließen zu können.

Bewässerung am Platz

Traumjob vor einer Traumkulisse ? 

Ich weiß die diese wunderschöne Kulisse sehr zu schätzen.  Dort zu leben und zu arbeiten, wo andere Menschen gerne ihren Urlaub verbringen.

Was kannst du jemanden empfehlen, der sich für den Beruf Greenkeeper interessiert? Welche Voraussetzungen sind wichtige für ihn oder sie?

Einiges an Geduld um sich mit der Natur auseinanderzusetzen,   Verantwortung übernehmen und vor allem mit Freude in und mit der Natur arbeiten zu dürfen.  

Dies sind die Bilder die wir dann immer von Heli bekommen

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg am „Grünen Rasen“ und lieben Dank für die Zeit zur Beantwortung unserer Fragen! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.