Aus der Kategorie Leben in Kitzbühel

01|Mrz 10 Fragen an Frau Präsidentin Signe Reisch

In unserer Serie “10 Fragen an” bitten wir Kitzbüheler vor den Vorhang um uns Fragen zu sich und ihrem Leben in Kitzbühel zu beantworten. Heute freuen wir uns auf die Antworten von Frau Signe Reisch. 

Frau Signe Reisch mit Leib und Seele Touristikerin

Signe Reisch ist Wirtin und Touristikerin mit Herz und viel Leidenschaft. Beim Bau des Hotels Rasmushof war sie erst 18 Jahre jung. Sie  brachte aber schon sehr früh ihre ganze Energie in das Hotel mit ein, welches in den 40 Jahren seines Bestandes zu einem Kitzbüheler Leitbetrieb heranwuchs.

Seit der ersten Stunde ist Sie untrennbar mit dem Hotel Rasmushof verbunden. 2012 wurde Frau Signe Reisch nach 15-jähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat zur Präsidentin von Kitzbühel Tourismus gewählt und ist seit dem auch mitverantwortlich für die touristische Weiterentwicklung Kitzbühels.

1. Mein Lieblingsplatz in Kitzbühel ist,

der Stammtisch am Rasmushof.

2. Mein Lieblingswort ist 

„Gschtiascht“.

3. Ich entspanne mich am besten beim

Schifahren und Schwammerl suchen.

4. Wenn ich im Ausland Kitzbühel erklären muss, 

beginne ich mit dem Hahnenkammrennen und ende damit, dass Kitzbühel 365 Tage einen Besuch wert ist.

5. Mein größter persönlicher Erfolg ist,

40 Jahre Rasmushof. 

6. Ich glaube an

Tradition, innere Werte und Fleiß.

7. Am liebsten Skifahren gehe ich

in Kitzbühel auf den Hahnenkamm und dann die Streif.

8. Mich ärgert im Moment,

dass der Mittelstand von der Politik im Stich gelassen wird 

9. Als Kind wäre ich gerne

Bäuerin geworden 

10. Meine Lieblingsspeise sind

Tiroler Knödel.

Lieben Dank Frau Reisch, dass Sie sich für uns Zeit genommen haben! Weiterhin viel Erfolg für Ihre Vorhaben! 

 

1 Kommentar zu “10 Fragen an Frau Präsidentin Signe Reisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.